Schnellnavigation


Grußworte

Foto: J. Grunschel, Marler Zeitung

Sehr geehrte Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage der Willy-Brandt-Gesamtschule! Sie finden auf unserer Website aktuelle Informationen sowie Einblicke in die Strukturen und Aktivitäten unserer Schule.

Herzliche Grüße & bleiben Sie gesund!

Theo Sylla
Schulleiter

 

 

Aktualisiert: Freitag, 24.06.2022, 09:08 Uhr

 

 

Liebe Schulgemeinschaft der WBG,

 

wieder geht ein besonderes Schuljahr zu Ende und wieder war es ein sehr aktives Jahr der gesamten Schulgemeinschaft.

 

Wir möchten an dieser Stelle allen Beteiligten für das überaus große Engagement in einer hochkomplexen Zeit danken.

 

Dank der hervorragenden Arbeit des Kollegiums und durch die unermüdliche Unterstützung seitens der Eltern, der Erziehungsberechtigten, der Familienangehörigen, Verwandten und Freunde konnten die Schülerinnen und Schüler den Weg zurück in einen Schullalltag finden. Dieser war noch von der Pandemie geprägt, jedoch konnte durch den durchgängig praktizierten Präsenzunterricht und den schrittweisen Wiederaufbau des Ganztagsbetriebes eben ein Stück Normalität geschaffen werden. So konnten die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr wieder gute und vielfach auch sehr gute Lernleistungen erzielen.

 

Daher blickten die 10-ten Klassen und der Abiturjahrgang 2022 auf ihren sehr schön gestalteten Abschlussfeiern stolz und selbstbewusst auf das Erreichte.

 

Seit dem Februar beschäftigt uns der Krieg in der Ukraine. Auch hier haben wir als Schulgemeinschaft durch unser Friedensfest ein starkes Zeichen setzen und durch Spendenaktionen auch praktisch helfen können. Seit Ostern werden bei uns auch Kinder aus der Ukraine beschult. Sie haben sich sehr gut hier eingefunden und lernen bereits fleißig Deutsch und zusammen mit den anderen Kindern in den Klassen.

 

Ein besonderer und herzlicher Dank gilt an dieser Stelle auch allen weiteren Akteuren unserer Schule, in der pädagogischen Betreuung, in den Sekretariaten, der Mensa und im technischen Bereich.

 

Nun wünschen wir der gesamten Schulgemeinschaft zunächst einmal erholsame Sommerfe­rien, die hoffentlich allen die Möglichkeit für eine schöne Auszeit mit der notwendigen Ent­spannung bieten werden. In den Ferien können Sie und könnt ihr die Gelegenheit nutzen, das Jahr in unserem digitalen Jahrbuch Revue passieren zu lassen.

 

Mit einem herzlichen Gruß


Theo Sylla und Moritz Hegemann

 


Erreichbarkeit in den Ferien

Die Sekretariate sind in der ersten Ferienwoche bis zum 01.07.2022 in der Zeit von 08:00 -14:00 Uhr besetzt.

In der Zeit vom 02.07. bis zum 31.07.2022 sind die Sekretariate geschlossen.

Post- und E-Mail-Eingänge werden in diesem Zeitraum nicht bearbeitet. Zur Wahrung von Fristen wird als Eingangsdatum der Poststempel bzw. das Sendedatum registriert. Der direkte Posteinwurf in den Briefkasten der Schule muss zwingend ein Datum aufweisen.

Im Zeitraum vom 01.08. bis zum Unterrichtsbeginn am 10.08. öffnen die Sekretariate dann wieder in der Zeit von 08:00-15:00 Uhr.

 

 

Willy-Brandt-Gesamtschule setzt ein Zeichen für den Frieden


„Der Frieden ist nicht alles, aber alles ist ohne den Frieden nichts.“
Willy Brandt, 3. November 1981



Die gesamte Schülerschaft der Willy-Brandt-Gesamtschule versammelte sich am Donnerstag, den 10.03.2022 in der Mittagsfreizeit auf dem Schulhof, um ein Zeichen gegen den furchtbaren Krieg in der Ukraine und für den Frieden zu setzen.

 

 

Gemeinsam mit der SV rief der Schulleiter Theo Sylla zu Momenten des Innehaltens für ein friedliches Miteinander in Europa und der Welt auf.

Moritz Hegemann sprach Lob und Dank für das Engagement der Schulgemeinschaft aus.

Doreen Dietz aus der Jahrgangsstufe 12 (Q1) hielt eine bewegende Rede und sprach damit aus den Herzen der Anwesenden.

Alle Schülerinnen und Schüler brachten ihre gestalteten Friedenstauben mit, um auch so ihre Betroffenheit zum Ausdruck zu bringen.

 

 

Krieg in der Ukraine - Spenden- und Hilfeaufrufe

 

Über die Stiftung in Kreisau und die Städtepartnerschaft mit Krosno pflegt unserer Schule enge Beziehungen zu den dortigen Einrichtungen bzw. Schulen.

 

Hier finden Sie die Spendenaufrufe und Hinweise:

Stadt Marl

Stiftung in Kreisau

 

Gedenkstättenfahrt mit ukrainischen und polnischen Freunden nach Kreisau



Ende Januar 2022 brachen insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in Begleitung von Frau Katharina Diekmann und Herrn Johannes Dahlfrancis in Richtung Kreisau ​​​auf.


Seit vielen Jahren schon findet im polnischen  Kreisau unsere Gedenkstättenfahrt statt. Zusammen mit den Gruppen unserer polnischen und ukrainischen Partnerschulen verbrachte die Schülerinnen und Schüler eine gemeinsame Woche der Begegnung, die geprägt war von vielen Workshops, Ausflügen und unterhaltsamen Tanz- und Spieleabenden. Gemeinsames Lachen, Erzählen und Kennenlernen der Sitten und Bräuche der anderen Kulturen, aber auch das Erkennen von vielen Gemeinsamkeiten standen im Fokus der Begegnung. Der Abbau von sprachlichen Hürden und das Finden einer gemeinsamen Sprache gelang von Tag zu Tag besser.

Die örtliche Historie des „Kreisauer Kreises“, der Widerstandsbewegung um Graf Helmuth James von Moltke auf dem Grund und Boden der heutigen Begegnungsstätte, wurde aufgearbeitet und zeigte den Schülerinnen und Schüler auf, dass eine kritische Positionierung zu gesellschaftlichen und politischen Ereignissen wichtiger denn je ist.

 


Auch im Rahmen der Ausflüge ging es beim Besuch es Konzentrationslager Groß Rosen, aber auch des Projekts „Riese“ um die pädagogische Aufarbeitung der Strukturen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Nationalsozialismus.

Umso bestürzter sind wir, dass diese dem friedlichen Miteinander in Europa gewidmete Begegnung mit ihren schönen Erinnerungen nun durch die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine überschattet wird. Die entstandenen Freundschaften werden, nicht zuletzt aufgrund der sozialen Medien, stets auch über die Begegnung hinaus gepflegt und vertieft. Auch wollen auch wir mit Hilfe der Spendenaufrufe (s.o.!) dazu beitragen, unserer ukrainischen Partnerschüler und Kollegen, aber auch die Stiftung Kreisau bei der Versorgung von Flüchtlingen zu unterstützen.

 

 

Hygieneregeln

 

DieTestpflicht in der Schule ist vorerst abgeschafft und das Tragen einer Maske ist freiwillig möglich.

 

Hier gibt es Informationen zu Handlungsanweisungen bei einem positiven Testergebnis!

 

 

 

 

Bürgertelefon der Stadt Marl

02365-99 20 20

(mo/di 8 – 16 Uhr;do 8 – 18 Uhr;mi/fr 8 – 12:30 Uhr)

Corona-fragen(at)marl.de

Sorgentelefon der Psychologischen Beratungsstelle Marl

02365-6 97 60 (montags-freitags von 9:00-12:00 Uhr)

Info-Telefon für Gesundheitsfragen (Kreis Recklinghausen)

02361-53 26 26 (montags-freitags von 8:00-16:00 Uhr, am Wochenende von 10:00-14:00 Uhr)

 

 

Aus den Informationen des Ministeriums vom 01.09.2020:


„Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes


Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild, (https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist. Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen.“

Wir möchten als Schule darum bitten, dass in allen Zweifelsfällen zunächst ärztlicher Rat eingeholt wird.

 

Grippeähnliche Erkrankungsfälle

Im Falle von grippeähnlichen Erkrankung von Schülerinnen und Schülern oder solchen Erkrankungen in deren Familien verweisen wir weiterhin auf die stets aktualisierten Handlungsempfehlungen und Hinweise der Ämter, Ministerien sowie des RKI:

Kreis Recklinghausen

https://www.kreis-re.de/Inhalte/index.asp

Schulministerium NRW

https://www.schulministerium.nrw.de

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW

https://www.mags.nrw/coronavirus

Robert-Koch-Institut (RKI) Berlin

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

 

 

E-Mail Drucken