Schnellnavigation


Grußworte

Foto: J. Grunschel, Marler Zeitung

Sehr geehrte Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage der Willy-Brandt-Gesamtschule! Sie finden auf unserer Website aktuelle Informationen sowie Einblicke in die Strukturen und Aktivitäten unserer Schule.

Herzliche Grüße & bleiben Sie gesund!

Theo Sylla
Schulleiter

 

 

Aktualisiert: Freitag, 16.09.2022, 08:34 Uhr


Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb


Vom 19.09. bis zum 23.09. findet der Unterricht nach dem aktuellen Stunden- und Vertretungsplan statt.

Am Mittwoch (21.09.) führen wir eine schulinterne Lehrerfprtbildung durch. Für die Schülerinnen ist dies ein Studientag. Die Kolleginnen und Kollegen stellen den Schülerinnen und Schülern entsprechende Aufgaben zur Verfügung.

 

Das Tragen einer Maske im Schulgebäude wird empfohlen, ist jedoch nicht verpflichtend vorgeschrieben.

 

Jahrbuch 2021/2022

 

Hier gelangen Sie zum Jahrbuch des vergangenen Schuljahres! Viel Freude beim Lesen!  Jahrbuch

 

Rückblick auf "In C - Marler Partitur"

 

Mit viel Engagement haben sich Beteiligte aus dem Kollegium und der Schülerschaft an dem Tanzprojekt von Sascha Waltz beteiligt. Nun fand die Aufführung am 10. und 11.09. statt. Mit einer tollen Performance zeigten unsere Schülerinnen und Schüler, sowie Kolleginnen und Kolelgen das ganze Können auf. Für echte Gänsehautmomente sorgte die perfekte Harmonie aus Musik, Tanz, Beteiligung und Sonnenschein. Ein großer Dank geht an alle Beteiligten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Förderkreises

Die Jahreshauptversammlung des Förderkreises der WBG trifft sich am 29.09.2022 um 18:30 Uhr in der Spielehöhle (A2C).

 

Die Einladung finden Sie hier.


Willy-Brandt-Gesamtschule setzt ein Zeichen für den Frieden


„Der Frieden ist nicht alles, aber alles ist ohne den Frieden nichts.“
Willy Brandt, 3. November 1981



Die gesamte Schülerschaft der Willy-Brandt-Gesamtschule versammelte sich am Donnerstag, den 10.03.2022 in der Mittagsfreizeit auf dem Schulhof, um ein Zeichen gegen den furchtbaren Krieg in der Ukraine und für den Frieden zu setzen.

 

 

Gemeinsam mit der SV rief der Schulleiter Theo Sylla zu Momenten des Innehaltens für ein friedliches Miteinander in Europa und der Welt auf.

Moritz Hegemann sprach Lob und Dank für das Engagement der Schulgemeinschaft aus.

Doreen Dietz aus der Jahrgangsstufe 12 (Q1) hielt eine bewegende Rede und sprach damit aus den Herzen der Anwesenden.

Alle Schülerinnen und Schüler brachten ihre gestalteten Friedenstauben mit, um auch so ihre Betroffenheit zum Ausdruck zu bringen.

 

 

Krieg in der Ukraine - Spenden- und Hilfeaufrufe

 

Über die Stiftung in Kreisau und die Städtepartnerschaft mit Krosno pflegt unserer Schule enge Beziehungen zu den dortigen Einrichtungen bzw. Schulen.

 

Hier finden Sie die Spendenaufrufe und Hinweise:

Stadt Marl

Stiftung in Kreisau

 

Gedenkstättenfahrt mit ukrainischen und polnischen Freunden nach Kreisau



Ende Januar 2022 brachen insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in Begleitung von Frau Katharina Diekmann und Herrn Johannes Dahlfrancis in Richtung Kreisau ​​​auf.


Seit vielen Jahren schon findet im polnischen  Kreisau unsere Gedenkstättenfahrt statt. Zusammen mit den Gruppen unserer polnischen und ukrainischen Partnerschulen verbrachte die Schülerinnen und Schüler eine gemeinsame Woche der Begegnung, die geprägt war von vielen Workshops, Ausflügen und unterhaltsamen Tanz- und Spieleabenden. Gemeinsames Lachen, Erzählen und Kennenlernen der Sitten und Bräuche der anderen Kulturen, aber auch das Erkennen von vielen Gemeinsamkeiten standen im Fokus der Begegnung. Der Abbau von sprachlichen Hürden und das Finden einer gemeinsamen Sprache gelang von Tag zu Tag besser.

Die örtliche Historie des „Kreisauer Kreises“, der Widerstandsbewegung um Graf Helmuth James von Moltke auf dem Grund und Boden der heutigen Begegnungsstätte, wurde aufgearbeitet und zeigte den Schülerinnen und Schüler auf, dass eine kritische Positionierung zu gesellschaftlichen und politischen Ereignissen wichtiger denn je ist.

 


Auch im Rahmen der Ausflüge ging es beim Besuch es Konzentrationslager Groß Rosen, aber auch des Projekts „Riese“ um die pädagogische Aufarbeitung der Strukturen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Nationalsozialismus.

Umso bestürzter sind wir, dass diese dem friedlichen Miteinander in Europa gewidmete Begegnung mit ihren schönen Erinnerungen nun durch die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine überschattet wird. Die entstandenen Freundschaften werden, nicht zuletzt aufgrund der sozialen Medien, stets auch über die Begegnung hinaus gepflegt und vertieft. Auch wollen auch wir mit Hilfe der Spendenaufrufe (s.o.!) dazu beitragen, unserer ukrainischen Partnerschüler und Kollegen, aber auch die Stiftung Kreisau bei der Versorgung von Flüchtlingen zu unterstützen.

 

 

Hygieneregeln

 

DieTestpflicht in der Schule ist vorerst abgeschafft und das Tragen einer Maske ist freiwillig möglich.

 

Hier gibt es Informationen zu Handlungsanweisungen bei einem positiven Testergebnis!

 

 

 

 

Bürgertelefon der Stadt Marl

02365-99 20 20

(mo/di 8 – 16 Uhr;do 8 – 18 Uhr;mi/fr 8 – 12:30 Uhr)

Corona-fragen(at)marl.de

Sorgentelefon der Psychologischen Beratungsstelle Marl

02365-6 97 60 (montags-freitags von 9:00-12:00 Uhr)

Info-Telefon für Gesundheitsfragen (Kreis Recklinghausen)

02361-53 26 26 (montags-freitags von 8:00-16:00 Uhr, am Wochenende von 10:00-14:00 Uhr)

 

 

Aus den Informationen des Ministeriums vom 01.09.2020:


„Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes


Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild, (https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist. Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen.“

Wir möchten als Schule darum bitten, dass in allen Zweifelsfällen zunächst ärztlicher Rat eingeholt wird.

 

Grippeähnliche Erkrankungsfälle

Im Falle von grippeähnlichen Erkrankung von Schülerinnen und Schülern oder solchen Erkrankungen in deren Familien verweisen wir weiterhin auf die stets aktualisierten Handlungsempfehlungen und Hinweise der Ämter, Ministerien sowie des RKI:

Kreis Recklinghausen

https://www.kreis-re.de/Inhalte/index.asp

Schulministerium NRW

https://www.schulministerium.nrw.de

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW

https://www.mags.nrw/coronavirus

Robert-Koch-Institut (RKI) Berlin

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

 

 

E-Mail Drucken